0
0
00
Mein Reitunterricht

Anna-Lisa Guthöhrlein

Trainer C Reiten - Leistungssport

 

Mobiler Reitunterricht für Dich und Dein Pferd!

 

Don't worry,

 

don't cry

 

ride a horse

 

and fly!

 

 

Ride, eat, sleep, repeat...

 

Grundgedanken zum Reiten und Unterrichten

Der Reiter soll dem Pferd ein vertrauenvoller Partner sein. Gerade deshalb muss der Reiter die Führungsrolle in dieser Partnerschaft übernehmen. Ein Pferd zu erziehen, heißt aber nicht es zu unterwerfen. Denn ein "unterworfenes Tier ist immer ein aufsässiger Knecht" (Hans-Heinrich Isenbart). Deshalb brauchen Reiter Kenntnisse über die Natur und Psyche des Pferdes.Dabei sollte man niemals versuchen die Reaktionen von Pferden mit menschlichen Maßstäben zu messen.

"Man sollte das Pferd nicht vermenschlichen, sondern der Mensch muss sich verpferdlichen, sich also in die Sicht- und Denkweise des Pferdes versetzen" (Martin Plewa).

Ein Pferd ist auch kein "Material", kein "Gerät, sondern ein fühlendes Wesen mit Stärken und Schwächen. Deshalb lege ich in meinem Unterricht wert darauf, dass sich Mensch und Pferd wohlfühlen. Wohlfühlen heißt auch gefordert zu werden und sich weiter zu entwickeln.

Die Hilfen des Reiters sind die Basis der Kommunikation. Vorraussetzung ist, dass das Pferd die Hilfen richtig versteht. Dazu muss der Reiter die richtigen Hilfen kennen, aber auch die richtige Antwort des Pferdes erfühlen lernen, diese erwünschte Reaktion verstärken und loben. Auf die gleiche Hilfe kann ein Pferd die erwünschte und beabsichtigte Reaktion zeigen, aber auch Abwehrreaktionen. Das Pferd muss die Chance haben zu lernen, welche Reaktion wir uns wünschen. Durch korrekte Hilfengebung können wir diese erwünschten Verhaltensweisen fördern.

Takt, Losgelassenheit und Anlehnung sind das Fundament für jede weitere positive Ausbildung. Auch bei weiter ausgebildeten Pferden muss man täglich aufs Neue diese grundlegende Basis erarbeiten.

Ausgangspunkt für jede Unterrichtseinheit ist deshalb die eigene körperliche Losgelassenheit des Reiters. Deshalb lasse ich in meine Unterricht in der Lösungsphase Aufwärm- und Koordinationsübungen für den Reiter einfließen.

Wesentliches Ziel im meinem Unterricht ist, dass der Reiter lernt, wie er durch Sitz und Einwirkung das Pferd dabei unterstützen kann sich losgelassen und ausbalanciert im Takt zu bewegen. Erst dann folgt die Anlehnung. Es geht also nicht darum, dass das Pferd sofort durchs Genick geht, geschweige denn in eine Form gezwungen wird.

Die Zügel sind dazu da dem Pferd das Finden in die Balance zu erleichtern und es in der Balance zu halten, so dass es sich durch den Impuls des vorwärtstreibenden Schenkels über den schwingenden Rücken trägt. Gerade in der Aufwärmphase ist es deshalb wichtig, dass die Pferde in einem individuell-passenden Grundtempo gearbeitet werden und so zur inneren und äußeren Losgelassenheit finden.

Reiten ist ein nie endender Entwicklungsprozess. Es bleibt täglich spannend. Kein Tag im Sattel ist wie der andere. In meinem Unterricht geht es mir nicht darum Lektionen abzuarbeiten, sondern Dir und Deinem Pferd Wege aufzuzeigen.

Die grundlegenden Ziele in meinem Reitunterricht sind:

Vertrauen &  Respekt

Deine individuellen Ziele finden wir gemeinsam!

Der Rest entwickelt sich. Denn "Alle Pferde gehen gerne richtig", hat Paul Stecken gesagt. Man muss sie nur richtig behandeln und richtig reiten. Geduld und Disziplin gehören beim Reiten aber auch dazu. Sie sind das Salz in der Suppe. Man muss immer an sich arbeiten. Dein Pferd dankt es dir!

 

In meinem Reitunterricht lege ich Wert auf:

-Angenehme Lernatmosphäre

-Systematischen Trainingsaufbau (Aufwärmübungen)

-Vermittlung der Reitlehre und Ausbildungsskala - Verständnis für Zusammenhänge

-Verfeinerung der Hilfengebung durch Verbesserung der Balance und Koordination

-Nachvollziehbarkeit der Vorgehensweise und Anweisungen

-Gemeinsam Ziele definieren und Wege finden

 

Preise nach Absprache in Abhängigkeit von der Teilnehmerzahl und Fahrtstrecke.

45 min Einzelunterricht 20 €


Meine Qualifikation: Trainer C Leistungssport mit Lütke Westhues-Auszeichnung

Eigene Turnierfolge in der Saison 2018 in der Dressur bis zur Klasse M**

 

Alle Bilder auf meiner Homepage sind von Sabrina Martin